Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Praxisnachrichten

KBV-VV: Zentrales Thema ist die Digitalisierung

19.05.2022 - Die Digitalisierung im Gesundheitswesen ist ein zentrales Thema der KBV-Vertreterversammlung, die am Montag im Vorfeld des Deutschen Ärztetages in Bremen zusammenkommt. Auf der Agenda stehen unter anderem auch die Corona-Pandemie und die für den Herbst nötigen Maßnahmen zum Schutz vor dem Virus. Die Sitzung wird ab 10 Uhr im Livestream übertragen.

Bei den Beratungen zur Digitalisierung wird es um die andauernden Probleme mit der Telematikinfrastruktur und das Fehlen von praxistauglichen Lösungen gehen. Zugleich sollen Wege aufgezeigt werden, wie der Prozess der Digitalisierung voranschreiten kann. Ein Thema sind die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und das elektronische Rezept – zwei Anwendungen, die trotz technischer Probleme flächendeckend eingeführt werden sollen.

Heftige Kritik am Vorgehen der gematik

Für heftige Kritik hatten zuletzt Pläne der gematik gesorgt, wonach das eRezept bereits ab September in Bayern und Schleswig-Holstein und danach bundesweit eingeführt werden soll. Ein entsprechender Beschluss sollte ohne vorherige Abstimmung mit den betroffenen Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) erfolgen.

In einem Brief forderten die Vorstände von KBV und KVen daraufhin den Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach auf, auf die gematik einzuwirken, ihre Beschlussvorlage zurückzuziehen und sich für einen Rolloutprozess einzusetzen, der nicht den Praxisalltag und die Versorgung der Patientinnen und Patienten gefährdet.

Impfkonzept für den Herbst

Beim Thema Corona wollen sich die VV-Delegierten vornehmlich mit den Maßnahmen befassen, die jetzt für den Herbst getroffen werden müssen. So muss dringend ein Impfkonzept vorbereitet werden, damit die Niedergelassenen genügend Impfstoffdosen für alle erhalten, die dann erneut geimpft werden wollen. Bereits mehrfach hat die KBV vor diesem Hintergrund an die Politik appelliert.

Deutscher Ärztetag berät zum Versorgungsbedarf

Die Vertreterversammlung der KBV tagt im Vorfeld des Deutschen Ärztetages, der erstmals seit drei Jahren wieder in Präsenz stattfindet. Die Hauptversammlung der Bundesärztekammer vom 24. bis 27. Mai in Bremen steht unter dem Titel „Ärztlicher Versorgungsbedarf in einer Gesellschaft des langen Lebens“. Schwerpunktthemen sind unter anderem die ärztliche Nachwuchsförderung und der Ärztemangel sowie der Einfluss der Pandemie auf das körperliche und seelische Wohl von Kindern und Jugendlichen.

Livestream zur VV Montag ab 10 Uhr

Die Vertreterversammlung wird ab 10 Uhr im Livestream übertragen. Nach der Tagung veröffentlicht die KBV die Reden der VV-Vorsitzenden und der KBV-Vorstände hier.

Mehr zum Thema

zu den PraxisNachrichten