Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Pressemitteilungen

2021   2020   2019   2018   2017  

2021

Der eigentliche Game Changer werden die Praxen der niedergelassenen Haus- und Fachärzte sein

Kurzes Statement des KBV-Vorstands zu den gestrigen Beschlüssen

Berlin, 04. März 2021 – „Der eigentliche Game Changer werden die Praxen der niedergelassenen Haus- und Fachärzte sein. Sie müssen schnell in die Impfkampagne eingebunden werden“, erklärte Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) in einer ersten Reaktion auf die gestrigen Beschlüsse der Runde der Kanzlerin und Ministerpräsidenten bzw. Regierungschefinnen. „Das hat Politik im Grundsatz auch erkannt“,  führte er aus. Dr. Stephan Hofmeister, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, sagte: „Das Impfen in vertragsärztlichen Praxen ist tägliche ärztliche Routine und vor allem dann schnell, wenn die Rahmenbedingungen unbürokratisch sind und man die Praxen machen lässt. So und nur so kommen wir voran. Zudem ist der vermehrte Einsatz von Schnelltests grundsätzlich gut, darf aber nicht zu einer falschen Sicherheit bei den Menschen führen..“