Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Patientenbefragungen im Qualitätsmanagement

Patientenbefragungen stellen ein wichtiges Instrument dar, um Rückmeldungen zur Zufriedenheit der Patienten und Anregungen für Verbesserungen zu erhalten. Sie sollen möglichst mit validierten Fragebogen und regelmäßig durchgeführt werden (QM-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses).

Valider Fragebogen für Patienten

Der hier kostenlos angebotene Fragebogen zur „Zufriedenheit in der ambulanten Versorgung – Qualität aus Patientenperspektive“ (ZAP) wurde im Rahmen eines vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Projektes von einer Expertengruppe der Medizinischen Hochschule Hannover entwickelt.

Der ZAP-Fragebogen ist für anonyme, schriftliche Befragungen von volljährigen Patienten entwickelt worden. Patienten, die sich in haus- oder fachärztlicher Behandlung befinden und die Praxis kennen, d. h. mindestens zwei Behandlungskontakte hatten, können mit Hilfe des Fragebogens die Praxis in folgenden Bereichen bewerten:

  • Praxisorganisation, Information, Interaktion, Fachkompetenz, Einbindung in Entscheidungsprozesse,
  • Vertrauen, Behandlungsqualität und allgemeine Zufriedenheit mit dem Arzt/ der Ärztin.

Hinweis: Im Sicheren Netz der Kassenärztlichen Vereinigungen (SNK) ist die Durchführung der ZAP-Patientenbefragung elektronisch unterstützt möglich (eZAP).

Um verwertbare Ergebnisse von Ihrer Patientenbefragung zu erhalten, beachten Sie bitte die Durchführungsanleitung:

ZAP – Durchführungsanleitung PDF, 78 KB

Für die Auswertung der ZAP-Patientenfragebogen benötigen Sie das Programm Excel (© Microsoft):

ZAP – Auswertungstool Excel, 5 MB

Hintergrundinformationen zum ZAP-Fragebogen finden Sie hier:

ZAP – Hintergrundinformationen, PDF 91 KB

Informationen zu eZAP im SNK erhalten Sie hier:

eZAP-Informationen, PDF 268 KB

Bei Fragen zur Nutzung des ZAP-Fragebogens oder zur Auswertung können Sie sich gerne wenden an: Kassenärztliche Bundesvereinigung, Dezernat Sektorenübergreifende Qualitäts- und Versorgungskonzepte, Abteilung Qualitätsmanagement, Qualitätszirkel, Patientensicherheit.

Tel. 030 4005-1208