Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 

Elektronische Gesundheitskarte

Elektronische Gesundheitskarte (eGK)

Mit der Gesundheitsreform 2004 hat der Gesetzgeber die Einführung der elektronischen Gesundheitskarte beschlossen. Seit dem 1. Oktober 2011 geben die Krankenkassen bundesweit schrittweise die elektronische Gesundheitskarte (eGK) an ihre Versicherten aus: Die Phase des sogenannten Basis-Rollout ist mittlerweile so gut wie abgeschlossen.

Die Karte unterscheidet sich auf den ersten Blick nur durch das Foto von der alten Krankenversichertenkarte. Auf der Karte gespeichert sind Daten des Versicherten wie Name, Geburtsdatum, Adresse, Versichertennummer und Versichertenstatus. Die Europäische Krankenversicherungskarte EHIC befindet sich auf der Rückseite jeder eGK. Weitere Funktionen wie der Austausch von Patientendaten sollen mit Beginn des Online-Rollouts freigeschaltet werden.