Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 
Stand 10.05.2019

Terminservicestellen

Vermittlung von Terminen beim Arzt und Psychotherapeuten

Die regionalen Terminservicestellen (TSS) vermitteln Patienten innerhalb einer bestimmten Frist einen Termin beim Arzt oder Psychotherapeuten. Die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) bieten diesen Service seit Anfang 2016 an.

Durch das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ergeben sich ab dem 11. Mai 2019 zahlreiche Änderungen: Die TSS werden ausgebaut und sollen spätestens ab Januar 2020 bundesweit unter der Telefonnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117 erreichbar sein. Mehr Informationen

Terminservicestellen: Das leisten sie

Terminvermittlung mit und ohne Überweisung

Die Terminservicestellen vermitteln für gesetzlich Krankenversicherte Termine bei

  • Fachärzten: Patienten benötigen eine Überweisung. Ausnahme: Für Termine bei Augenärzten und Gynäkologen ist keine Überweisung erforderlich.
  • Psychotherapeuten: Termine zur psychotherapeutischen Sprechstunde ohne Überweisung; Termine zur Akutbehandlung oder probatorischen Sitzung nur, wenn ein Psychotherapeut in der Sprechstunde auf dem Formular PTV11 angegeben hat, dass der Patient eine entsprechende Behandlung benötigt.
  • Hausärzten sowie Kinder- und Jugendärzten: Patienten brauchen keine Überweisung. Es werden auch Termine für Früherkennungsuntersuchungen im Kindesalter („U-Untersuchungen“) vermittelt. Die TSS unterstützen Versicherte zudem bei der Suche nach einem Hausarzt oder Kinder- und Jugendarzt.

Alle Überweisungen werden mit einem Vermittlungscode gekennzeichnet, den die Patienten beim Anruf in der Terminservicestelle benötigen.

Keine Termine bei Wunschärzten

Die Terminservicestellen vermitteln keine Wunschtermine bei einem bestimmten Arzt oder Therapeuten. Patienten erhalten einen Termin bei einem Arzt oder Psychotherapeuten, der in dem jeweiligen Zeitraum freie Termine hat.

Patienten wird empfohlen, sich zunächst an den Arzt oder Psychotherapeuten ihrer Wahl zu wenden, um
einen Termin zu vereinbaren, bevor sie die TSS kontaktieren.

Tipp: Welche Ärzte und Psychotherapeuten in ihrer Nähe praktizieren, erfahren Patienten über die Arztsuche der Kassenärztlichen Vereinigung. Mit der kostenlosen BundesArztsuche-App können sie die Informationen auch einfach mobil mit dem Smartphone abrufen.

Fristen für die Terminvermittlung

Die Terminservicestellen haben bis zu eine Woche Zeit, einen Termin innerhalb von vier Wochen – für psychotherapeutische Akutbehandlungen innerhalb von zwei Wochen – zu vermitteln.

Sollten die TSS den Versicherten in der vorgegebenen Frist keinen Termin bei einem niedergelassenen Arzt oder Psychotherapeuten anbieten können, müssen sie einen ambulanten Behandlungstermin in einem Krankenhaus vermitteln.

Freie Termine melden

Für die Terminvermittlung melden Ärzte und Psychotherapeuten ihrer Kassenärztlichen Vereinigung freie Termine. Wie die Terminmeldung im Detail erfolgt, erfahren Praxen bei ihrer KV.