Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 
Stand 19.07.2016

PET/CT

Qualitätssicherung der Positronenemissionstomographie und Positronenemissionstomographie mit Computertomographie

Zum 1. Januar 2016 wurde ein neuer Abschnitt 34.7 „Diagnostische Positronenemissionstomographie (PET), Diagnostische Positronenemissionstomographie mit Computertomographie (PET/CT)“ in den Einheitlichen Bewertungsmaßstab aufgenommen.

Die Untersuchungsmethode darf von Nuklearmedizinern oder Radiologen, die zur Durchführung der PET nach der für sie geltenden Weiterbildungsordnung berechtigt sind, erbracht werden. Um die Gebührenordnungspositionen (GOP) abrechnen zu können, wird eine Genehmigung durch die Kassenärztliche Vereinigung (KV) benötigt.

Die Voraussetzungen sind in der neuen Qualitätssicherungs-Vereinbarung PET, PET/CT geregelt, die zum 1. Juli 2016 in Kraft getreten ist. Zusätzlich ist eine Genehmigung nach der Qualitätssicherungs-Vereinbarung zur Strahlendiagnostik und -therapie gemäß § 135 Abs. 2 SGB V erforderlich, sofern eine CT durchgeführt wird. Sofern die fachlichen Anforderungen nicht vom selben Arzt erfüllt werden, kann die Durchführung der PET/CT auch in Kooperation, z.B. zwischen einem Nuklearmediziner und einem Radiologen, erfolgen.

Grundlage der Qualitätssicherungs-Vereinbarung PET, PET/CT bildet die Richtlinie „Methoden vertragsärztliche Versorgung“ des Gemeinsamen Bundesauschusses (G-BA), bei der die PET zum 1. April 2007 als anerkannte Methode bei bestimmten Indikationen aufgenommen wurde sowie Mindestanforderungen an die Qualitätssicherung festgelegt wurden.

Die Qualitätssicherungs-Vereinbarung beinhaltet insbesondere Anforderungen an die fachliche Qualifikation sowie apparative und organisatorische Voraussetzungen. Darüber hinaus schreibt die G-BA-Richtlinie eine stichprobenartige Überprüfung der ärztlichen Dokumentation vor. Aus diesem Grund wurden in der Qualitätssicherungs-Vereinbarung auch Anforderungen an die Dokumentation sowie an die Stichprobenprüfung festgelegt.

Download der QS-Vereinbarung

PET, PET/CT

Vereinbarung von Qualitätssicherungsmaßnahmen nach § 135 Abs. 2 SGB V zur diagnostischen Positronenemissionstomographie, diagnostischen Positronenemissionstomographie mit Computertomographie
Vertragsdatum: 22.11.2017
Inkrafttreten: 01.10.2017
PET, PET/CT (PDF, 94 KB)

Mehr zum Thema