Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 
QEP - Qualität und Entwicklung in Praxen

QEP - Qualität und Entwicklung in Praxen

QEP - Qualität und Entwicklung in Praxen® ist das Qualitätsmanagement-Verfahren der Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) speziell für vertragsärztliche und vertragspsycho-therapeutische Praxen und MVZ.

QEP ist konsequent praxisorientiert, einfach in der Anwendung, verständlich formuliert und bietet praktische Tipps und Unterstützungshilfen.

Grundlagen: QEP-Qualitätsziele und QEP-Manual

Hinweis: Derzeit werden die QEP-Werke überarbeitet. Eine Neuauflage ist 2020 geplant.

 

QEP-Qualitätsziel-Katalog®

Der QEP-Qualitätsziel-Katalog ist das Herzstück von QEP. Er ist eine Sammlung von Zielen, die die vielfältigen Aspekte und Inhalte der Arbeit von Praxen/MVZ umfassend abbildet. Hiermit können Sie einfach und erfolgreich Ihr Qualitätsmanangement aufbauen und weiterentwickeln. Weitere Infos unter www.kbv.de

In fünf informativen Kurzfilmen werden die Kapitel des QEP-Qualitätsziel-Kataloges erklärt: zu den QEP-Filmen

 

QEP-Manual®

Das QEP-Manual kann optional als ein wichtiges Unterstützungsinstrument dienen. Es enthält Anleitungen und praktische Tipps in Form von Umsetzungsvorschlägen, die mögliche Vorgehensweisen für die Bearbeitung aller QEP-Kernziele beschreiben, sowie Musterdokumente auf einer beigefügten CD-ROM. Weitere Infos unter www.kbv.de

 

QEP-Manual® für Psychotherapeuten

Das QEP-Manual für Psychotherapeuten bietet anschauliche Umsetzungsvorschläge rund um die Führung einer psychotherapeutischen Praxis inklusive einer CD-ROM mit Musterdokumenten. Weitere Infos unter www.kbv.de

So starten Sie mit QEP: Praktisches Vorgehen

QEP-Einführungsseminar

Für Neueinsteiger in den Themenbereich Qualitätsmanagement (QM) und QEP empfehlen wir den Besuch eines QEP-Einführungsseminars idealerweise Leitung und QM-Koordinator/in gemeinsam. Im Preis enthalten sind ein Curriculum und der QEP-Qualitätsziel-Katalog, bei vielen KVen auch das QEP-Manual. Weitere Infos unter www.kbv.de

 

QEP-Newsletter

Aktuelle Hinweise zu Gesetzesänderungen sowie Umsetzungstipps rund um QM und QEP erhalten Sie über unseren kostenfreien QEP-Newsletter: aktuelle Ausgabe
Zur Newsletter-Anmeldung: www.kbv.de

 

QM-Beratung

Unterstützung bei der Einführung und Umsetzung von QM erhalten Sie auch regional von Ihrer Kassenärztlichen Vereinigung (KV). Weitere Infos unter www.kbv.de

 

QEP im Qualitätszirkel

Qualitätszirkel-Teilnehmer können auf der Basis der QEP-Module ihr praxisinternes Qualitätsmanagement gemeinsam entwickeln und Synergieeffekte nutzen. zu den Qualitätszirkel-Modulen der KBV

 

So starten Sie mit QEP

Tipps, die den Einstieg mit QEP erleichtern, finden Sie hier los geht's: www.kbv.de

QEP-Seminare und Workshops

QEP-Einführungsseminar

Für Neueinsteiger in den Themenbereich Qualitätsmanagement und QEP. Ideal ist ein gemeinsamer Besuch von Leitung und QM-Koordinator/in. Im Preis enthalten sind ein Curriculum und der QEP-Qualitätsziel-Katalog, bei vielen KVen auch das QEP-Manual. Weitere Infos unter www.kbv.de

 

QEP-Multiplikatoren-Seminar

Haben Sie Interesse daran, Praxen und MVZ fundiert rund um QEP zu informieren, zu beraten und zu schulen? Dann nehmen Sie an unserem eintägigen QEP-Multiplikatoren-Seminar teil. Weitere Infos unter www.kbv.de

 

Für QEP-Fortgeschrittene: Workshop für QEP-Visitoren, QEP-Trainer und QEP-Multiplikatoren

Akkreditierten QEP-Visitoren, die Visitationen in Praxen/MVZ durchführen; lizenzierten QEP-Trainern, die bei QEP-Einführungsseminaren referieren; QEP-Multiplikatoren, die Praxen rund um QM und QEP beraten sowie QEP-zertifizierten Praxen bietet die KBV jährliche Workshops mit Informationen zu aktuellen Themen rund um Praxis- und Qualitätsmanagement sowie Schulungen zu einzelnen QM-Instrumenten aus QEP an. Weitere Infos unter www.kbv.de

 

Übersichtsseite zu allen QEP-Seminaren und Workshops: www.kbv.de

QEP-Zertifizierungsverfahren

Für die Praxis/das MVZ:

Praxen/MVZ können sich nach QEP zertifizieren lassen. Eine Zertifizierungspflicht besteht nicht. QEP-Visitoren begehen im Auftrag von QEP-Zertifizierungsstellen die Praxis/das MVZ. Die Kosten sind abhängig von der Praxisgröße. Alle weiteren Informationen finden Sie unter www.kbv.de

Kosten QEP-Zertifizierung (PDF)

Akkreditierte QEP-Zertifizierungsstellen (PDF)

Akkreditierte QEP-Visitoren (PDF)

 

Für QEP-Zertifizierungsstellen:

Informationen für akkreditierte QEP-Zertifizierungsstellen und solche, die es werden wollen, finden Sie hier www.kbv.de

 

Für QEP-Visitoren:

Informationen für akreditierte QEP-Visitoren und solche, die es werden wollen, finden Sie hier www.kbv.de   

 

Weitere Informationen über das QEP-Zertifizierungsverfahren finden Sie unter www.kbv.de

Hintergünde: QM und QEP

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagement (QM) hat eine patientenorientierte Prozessoptimierung und größtmögliche Patientensicherheit zum Ziel. Eine kurze Einführung zum Thema lesen Sie unter www.kbv.de 

Informationen zu den gesetzlichen Vorgaben zu QM finden Sie hier www.kbv.de 

Wichtige QM-Instrumente der Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragsärztliche Versorgung kurz zusammengefasst: www.kbv.de

Informationen zu Risiko- und Fehlermanagement finden Sie unter www.kbv.de

 

QEP ist...

...das Qualitätsmanagement-Verfahren speziell für Praxen/MVZ im niedergelassenen Bereich. QEP erfüllt alle Vorgaben der Qualitätsmanagement-Richtlinie vertragsärztliche Versorgung. Das Konzept ist indikatorenbasiert und wissenschaftlich geprüft: es hat in einer externen Evaluierung seine Anwendbarkeit und praktische Relevanz belegt. "Das Qualitätsmanagementsystem QEP berücksichtigt Patientenbelange in Arztpraxen am besten." (Quelle: Testbericht der Stiftung Warentest test 11/2009)

Grundlagen der QEP-Entwicklung

Grundlage der Entwicklung war die systematische Sichtung der bisherigen, anerkannten nationalen wie internationalen Ansätze (beispielsweise EFQM, ISO, Joint Commission, Visitatie sowie australischer und kanadischer Verfahren). Exzerpiert wurden diejenigen Anteile, die sowohl für die Betriebsgrößen „Praxis“ oder MVZ geeignet sind sowie den besonderen Rahmenbedingungen des deutschen ambulanten Gesundheitssystems entsprechen. Auf diese Weise fanden bewährte Elemente der erwähnten Ansätze Eingang in das vorliegende Konzept.

Test mit QEP-Pilotpraxen

Aufbauend auf dieser Synopse hat eine Arbeitsgruppe aus niedergelassenen Ärzten und Psychotherapeuten, Mitarbeitern aus KVen, QM-Experten und Arzthelferinnen das QEP-Verfahren erstellt. Daraus wurde ein Katalog mit für Praxen relevanten Qualitätszielen formuliert und in einer Pilotphase mit 61 Praxen nahezu aller Fachrichtungen getestet und evaluiert. Wissenschaftlich begleitet wurde die Pilotphase durch das Institut für Medizinische Informationsverarbeitung der Universität Tübingen (imi). Folgende Fragestellungen standen dabei im Vordergrund: Verständlichkeit, Relevanz und Umsetzbarkeit der Qualitätsziele, Aufwand für die Praxen, Hilfestellung durch weitere Unterstützungsangebote wie das QEP-Manual, Anwendbarkeit für unterschiedliche Praxisgrößen etc. Die Ergebnisse der Pilotphase sind in den Qualitätsziel-Katalog und das Bewertungsverfahren sowie in die Unterstützungsangebote einschließlich des QEP-Manuals und der Muster-Dokumente eingeflossen.