Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 
Stand 06.02.2019

Ausfüllhilfe zur Einrichtungsbefragung 2018

Vermeidung nosokomialer Infektionen – postoperative Wundinfektionen

Kurze Erläuterungen, passgenaue Musterdokumente und weiterführende Linktipps: Dieses Serviceangebot richtet sich an alle operativ tätigen Ärzte, die an der einrichtungsbezogenen Befragung zum Hygiene- und Infektionsmanagement teilnehmen, und soll sie bei der Beantwortung unterstützen. Die jährliche Dokumentationspflicht bestand erstmalig ab dem 1. Januar 2018 und bezieht sich jeweils auf das vorangegangene Jahr. Es empfiehlt sich, dass sich betroffene Ärzte bereits frühzeitig mit den Inhalten der Befragung auseinandersetzen.

So können Sie sich auf die Einrichtungsbefragung vorbereiten

  1. Einen ersten Überblick zum sQS-Verfahren Wundinfektionen bietet die Praxisinformation der KBV.
  2. Lesen Sie im Anschluss den Fragebogen zur einrichtungsbezogenen Dokumentation, der vom Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) für dieses sQS-Verfahren entwickelt wurde.
  3. Befassen Sie sich dann mit der webbasierten Ausfüllhilfe zur Einrichtungsbefragung. Um Ihnen die Beantwortung zu erleichtern, finden Sie hier alle Fragen in Zuordnung zu dem jeweiligen Qualitätsindikator, kurze Erläuterungen, passgenau zugeschnittene Musterdokumente und weiterführende Linktipps. Die Erläuterungstexte wurden größtenteils dem Fragebogen des IQTIG entnommen. So finden Sie nun alle relevanten Informationen an einer Stelle.
  4. Die vorliegenden Musterdokumente sind Vorschläge/Beispiele, die explizit auf die einzelnen Fragen der Einrichtungsbefragung zugeschnitten sind. Bitte passen Sie alle Vorlagen auf Ihre individuellen Praxisgegebenheiten an: konkretisieren Sie, ergänzen Sie, löschen Sie gegebenenfalls nicht zutreffende Passagen. Achten Sie dabei darauf, dass immer noch sämtliche Anforderungen der Einrichtungsbefragung abgedeckt sind.
  5. Wir empfehlen Ihnen, Ihr Hygiene- und Infektionsmanagement von Anfang an in das interne Qualitätsmanagement, z. B. nach QEP, zu integrieren. So vermeiden Sie Doppelstrukturen.

So funktioniert die webbasierte Ausfüllhilfe

Klicken Sie auf einen der 13 Qualitätsindikatoren, dann öffnen sich die dazugehörigen Fragen. Je Frage finden Sie per Mausklick die weitergehenden Informationen: Erläuterungstexte sowie Hinweise und Empfehlungen aus Leitlinien oder von Fachgesellschaften. Als praktische Hilfe können Sie zudem speziell auf die Einrichtungsbefragung zugeschnittene Musterdokumente der KBV und des Kompetenzzentrums (CoC) Hygiene und Medizinprodukte der Kassenärztlichen Vereinigungen aus dem QEP-Manual herunterladen. Die Musterdokumente sollen Sie bei der Dokumentation im Praxisalltag unterstützen und es Ihnen erleichtern, das Hygiene- und Infektionsmanagement Ihrer Einrichtung entsprechend den Anforderungen dieses sQS-Verfahrens zu überprüfen und ggf. zu aktualisieren.

Die Ausfüllhilfe wurde in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum (CoC) Hygiene und Medizinprodukte der Kassenärztlichen Vereinigungen und der KBV erstellt.

Hinweis für Belegärzte

Der G-BA hat in seiner Sitzung am 17. Januar 2019 beschlossen, die einrichtungsbezogene Dokumentation für belegärztliche Leistungen ab sofort bis 2020 (betrifft die Dokumentation 2021) auszusetzen. Den Link zum Beschluss finden Sie hier. Das Aussetzen der Dokumentationsverpflichtung betrifft ausschließlich den stationären Fragebogen bei Vertragsärzten (Belegärzten). Leistungen für Krankenhäuser sowie ambulante Leistungen (auch am Krankenhaus) müssen weiterhin dokumentiert werden.

Hintergrund der Entscheidung ist die seit Jahren von der KBV bemängelte Doppeldokumentation von Krankenhäusern und Belegärzten.

Übergeordneter Ausfüllhinweis

Unter Einrichtung ist in den folgenden Fragen die durch die Betriebsstättennummer abgegrenzte rechtliche Einheit gemeint. Die einrichtungsbezogene QS-Dokumentation (Einrichtungsbefragung) bezieht sich grundsätzlich auf alle der Betriebsstättennummer zugeordneten Einrichtungen, unabhängig davon, an welchem Standort (NBSNR) die ambulanten Operationen durchgeführt werden. Bis auf eine Ausnahme sollen die Fragen auf alle der BSNR zugeordneten Einrichtungen bezogen und beantwortet werden. Einzig die Fragen zur „Validierung der Sterilgutaufbereitung von OP-Instrumenten und OP-Materialien“ beziehen sich auf einen speziellen, in den jeweiligen Ausfüllhinweisen definierten Bereich der Betriebsstätte. Bitte beachten Sie diese besonders.