Logo-KBV

KBV Hauptnavigationen:

Sie befinden sich:

 
Stand 23.04.2021

Impfungen gegen SARS-CoV-2

Impfstoffe und Zubehör

Informieren Sie sich hier über die zugelassenen Impfstoffe, den Bestellprozess sowie die Lieferung der Impfstoffe einschließlich des Impfzubehörs. Neben Steckbriefen zu den Vakzinen finden Sie Hinweise zur Vorbereitung und Verabreichung.

Impfstoffbestellung: Aktuelle Hinweise

HINWEISE ZUR NÄCHSTEN IMPFSTOFFBESTELLUNG BIS 27. APRIL 12 UHR FÜR DIE WOCHE VOM 3. BIS 9. MAI

Impfstoffe

  • Der Bund wird für die Woche voraussichtlich rund drei Millionen Impfstoffdosen für die Arztpraxen bereitstellen: rund 1,6 Millionen von BioNTech/Pfizer, rund eine Million von AstraZeneca und rund 400.000 von Johnson & Johnson.

Maximale Bestellmenge pro Arzt

  • 36 Dosen (6 Vials) COVID-19-Impfstoff Comirnaty® von BioNTech/Pfize
  • 50 Dosen (5 Vials) COVID-19-Impfstoff Vaxzevria® von AstraZeneca
  • 15 Dosen (3 Vials) COVID-19-Impfstoff Janssen® von Johnson & Johnson

Bitte beachten Sie, dass sich durch die Bestellung nur eines Impfstoffes die Liefermenge für den jeweiligen Impfstoff nicht erhöht.

Mindestliefermenge

Es soll sichergestellt sein, dass jeder Arzt mindestens 18 bis 24 Dosen von BioNTech/Pfizer, mindestens zehn Dosen von AstraZeneca und mindestens fünf Dosen von Johnson & Johnson erhält.

Achtung: Die Bestellung erfolgt impfstoffspezifisch. Ärzte geben auf dem Arzneimittelrezept (Muster 16) dazu den Impfstoffnamen und die jeweilige Anzahl der Dosen an.

Auslieferung an die Praxen

  • Impfstoff von BioNTech/Pfizer und Johnson & Johnson:  Montagnachmittag (3. Mai)
  • AstraZeneca: im Laufe der Woche

Impfstoffbestellung: So gehen Sie vor

Bestellung und Lieferung

Bestellung Dienstag bis spätestens 12 Uhr

Die Bestellung des Impfstoffs muss immer bis spätestens Dienstag, 12 Uhr, für die darauffolgende Woche in der Apotheke erfolgen.

Hinweis: Bestellen Sie nur bei einer Apotheke, das heißt bestellen Sie nur bei der Apotheke, von der Sie üblicherweise Ihren Praxisbedarf beziehen.

Der wöchentliche Rhythmus ist unter anderem erforderlich, da der mRNA-Impfstoff von BioNTech/Pfizer im aufgetauten Zustand innerhalb von 120 Stunden (Lagerung 2 °C bis 8 °C) verimpft werden muss.

Zunächst begrenzte Bestellmenge

Die Anzahl der Dosen pro Arzt und Woche ist zunächst begrenzt und wird fortlaufend an die bereitstehende Impfstoffmenge angepasst. Sie müssen insbesondere zu Beginn damit rechnen, dass Sie abhängig vom gesamten Bestellvolumen weniger Dosen erhalten als Sie bestellt haben. Eine größere Lieferung als die von Ihnen bestellte Menge ist ausgeschlossen. Zudem kann es sein, dass die Liefermenge an die Vial-Größe des Impfstoffes angepasst wird (bei BioNTech/Pfizer 6 Dosen, bei AstraZeneca 10 Dosen, bei Johnson & Johnson 5 Dosen).

Benachrichtigung zur bestellten Menge

Es ist vorgesehen, dass die Praxen bis Donnerstag der Bestellwoche darüber informiert werden, ob ihnen in der Folgewoche die bestellte Menge in dem Umfang geliefert werden kann. Die Rückmeldung erfolgt durch die Apotheke, bei der die Praxis bestellt hat. So können Impftermine gegebenenfalls noch verlegt werden.

Die Anlieferung des Impfstoffs inklusive Impfzubehör erfolgt über die Apotheke jeweils am Montagnachmittag der auf die Bestellung folgenden Woche. Die gelieferten Impfstoffe müssen bei 2 bis 8 °C in einem geeigneten Kühlschrank gelagert werden.

Angaben auf Formular 16

Für die Bestellung von Impfstoff und Impfzubehör nutzen Sie das Arzneimittelrezept – das Formular Muster 16. Als Kostenträger geben Sie das Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) mit dem IK 100038825 an. Achtung: Ab 1. Juli gibt es ein neues IK, das zu verwenden und im Praxisverwaltungssystem hinterlegt ist ( IK 103609999).

Impfstoffspezifische Bestellung: Sie geben auf dem Rezept den Namen des Impfstoffes und die jeweilige Anzahl der Dosen an. Zum Beispiel: „18 Impfstoffdosen Comirnaty® plus erforderliches Impfzubehör und 10 Impfstoffdosen Vaxzevria® plus erforderliches Impfzubehör“ und 5 Impfstoffdosen Janssen® plus erforderliches Impfzubehör.

Sollten Sie bereits Impfstoff für Zweitimpfungen benötigen, vermerken Sie die entsprechende Menge zunächst mit dem Hinweis „Zweitimpfung“. Damit soll erreicht werden, dass Sie für die Zweitimpfungen so viele Dosen erhalten wie Sie benötigen. Wie die Bestellung in diesen Fällen dauerhaft erfolgen soll, wird aktuell noch mit dem Bundesgesundheitsministerium abgestimmt.  

 

Impfzubehör

Zusammen mit dem Impfstoff wird das jeweilige Impfzubehör (Spritzen, Kanülen, ggf. NaCl-Lösung) in entsprechender Anzahl von der Apotheke mitgeliefert.

Bitte beachten Sie: Die Kanülen FrontierMedical LDS lang orange 25G (Artikelnr. 011753) weisen in Kombination mit einer geeigneten Spritze ein geringes Totraumvolumen auf und sind daher für die Entnahme von 6 Dosen des Impfstoffs Comirnaty® von BionTech/Pfizer geeignet. Diese Kanülen sollten daher ausschließlich zum Aufziehen des Impfstoffs Comirnaty verwendet werden.

Impfstoffbezogene Übersicht zum benötigten Impfzubehör pro Impfstoff-Mehrdosenbehältnis:

Lagerung, Vorbereitung und Verabreichung der Impfstoffe

Impfstoff von BioNTech/Pfizer

Lagerung und Haltbarkeit

  • Aufgetaut und ungeöffnet: maximal 120 Stunden beziehungsweise 5 Tage im Kühlschrank bei 2 bis 8 °C (inklusive Zeit für Auftauen und Transport); 2 Stunden bei Raumtemperatur bis 30°C
  • Mit der Lieferung des Impfstoffs wird ein Begleitdokument ausgehändigt, auf dem der Auftauzeitpunkt und das damit zusammenhängende Ende der Haltbarkeit vermerkt ist.
  • Vorbereitet: 6 Stunden bei 2 bis 30 °C ab dem Zeitpunkt der Verdünnung

Vorbereitung und Verabreichung

Infoblatt Schritt-für-Schritt-Anleitung: Vorbereitung mRNA-Impfstoff Comirnaty und Herstellung Einmaldosis

Infoblatt zum Hausbesuch: Empfehlungen zur Handhabung des mRNA-Impfstoffs Comirnaty für Hausbesuche

2 Anleitungsvideos: Rekonstitution, Zubereitung von Einzeldosen sowie Verabreichung des mRNA-Impfstoffs Comirnaty von BioNTech/Pfizer

Online-Seminare für Praxen von BioNTech/Pfizer: Logistik, Vorbereitung und Verabreichung des Impfstoffes

Weiterführende Hinweise

Informationsseite BioNTech/Pfizer

Informationsseite BioNTech/Pfizer speziell für Praxen mit weiteren Informationsmaterialien zur Verfügung

Impfstoff von AstraZeneca

Haltbarkeit

  • Ungeöffnet: 6 Monate im Kühlschrank bei 2 bis 8°C
  • Geöffnet: nach Entnahme der ersten Dosis aus dem Mehrdosenbehältnis nicht mehr als 48 Stunden im Kühlschrank bei 2 bis 8°C; innerhalb dieses Zeitraums kann der Impfstoff bei bis zu 30°C für bis zu 6 Stunden gelagert und angewendet werden (nach Ablauf der 6 Stunden muss der Impfstoff verworfen werden, nicht wieder in den Kühlschrank zurückstellen).

Weiterführende Hinweise

Informationsseite AstraZeneca

STIKO-Pressemitteilung vom 30. März

Impfstoff von Johnson & Johnson

Haltbarkeit

  • Ungeöffnet: bis zu 3 Monate im Kühlschrank bei 2 bis 8 °C und vor Licht geschützt
  • Geöffnet: nach Entnahme der ersten Dosis aus dem Mehrdosenbehältnis sollte der Impfstoff aus mikrobiologischer Sicht sofort angewendet werden; er kann jedoch nach dem ersten Anbruch für maximal 6 Stunden bei 2 bis 8 °C oder bis zu 3 Stunden bei Raumtemperatur (maximal 25°C) gelagert werden. Nach Ablauf dieser Zeit muss der Impfstoff verworfen werden.

Zur Vorbereitung und Verabreichung des Impstoffs stehen hier in Kürze Informationsmaterialien von Johnson & Johnson bereit.

Weiterführende Hinweise

Informationsseite Johnson & Johnson